Knabenfrühling

Liebe Knaben-Gemeinde,

es geht wieder rund! Die Knaben kriechen aus ihren Kuschelhöhlen, der eine zieht um, der andere hat bald kein Dach mehr überm Kopf, und der dritte träumt von einem lichtdurchfluteten Wohnkubus, der über seinem Garten schwebt …

Alles halb so wild und vor allem kein Grund, keine Knabenmusik zu machen!

Und ab geht’s: Die Schnellentschlossenen mögen am Samstag, 25.2. ab 18 Uhr in Faschingsmontur oder auch in zivil in das Atelier Olivier (Wolfganggasse 56/Ecke Karl-Löwe Gasse, 1120 Wien) eilen – dort geben die Knaben dem Fasching das Geleit zwischen Buffet, Doppelconference und Tripledippel (altisländisch für: 3 betrunkene Knaben drehen sich tanzend im Kreis)!

Kommt und tanzt und singt mit!

(Aufgrund des beschränkten Platzes bitten wir um vorherige Anmeldung)

Die nächsten Wochen versprechen Knaben-Musik in Begleitung an ungewöhnlichen Orten:

Am 9.3.17 steigen wir gemeinsam mit unseren musikalischen Herzensdamen Rose Grün und Frau Tomani in den legendären Perinetkeller hinab und verknüpfen uns dort, wo weiland die Wiener Aktionisten wüteten, ab 20 Uhr zu einer musikalisch-sozialen Ein-Abend-Skulptur …

Am 25.3. spielen die Knaben ein dreigängiges musikalisches Menü samt tatsächlicher Verköstigung im großartigen Restaurant Wetter am Yppenplatz (Akkurate Hinweise folgen) – lecker!

Am 28.4. beehren wir in Begleitung des virtuosen Bruder Bass den Keller des Lokals Tachles am Karmeliterplatz – schummrig und schön!

In den Frühling hinein begeben wir uns dann auf kurze Reisen dies- und jenseits der Enns – „hievon zuversichtlich später“ (Robert Walser)!

Auf möglichst viele gemeinsame Stunden hoffen

Eure Knaben

Advertisements